Behebung eines Clock_Watchdog_Timeout BSOD in Windows 10

Haben Sie jemals in der Mitte der Arbeit an einer dringenden Aufgabe oder spielen Sie Ihr Lieblingsspiel und plötzlich einen blauen Bildschirm mit dem Clock_Watchdog_Timeout Fehlercode zu bekommen?

Dieser Leitfaden definiert den clock_watchdog_timeout Windows 10 Fehlercode, seine Ursachen und wie man ihn behebt.

Was ist ein Clock Watchdog Timeout BSOD in Windows 10?

Der clock_watchdog_timeout ist ein blauer Bildschirmstoppcode mit einem Prüfwert von 0x00000101 und weist normalerweise auf ein Problem mit dem Prozessor Ihres PCs hin.

Der Fehler zeigt an, dass eine Taktunterbrechung auf einem sekundären Prozessor in einem Multiprozessorsystem nicht im zugewiesenen Zeitintervall empfangen wurde. Folglich zeigt dieser Fehler an, dass der Sekundärprozessor nicht reagiert und keine Interrupts verarbeiten kann.

Ursachen für den Clock Watchdog Timeout BSOD in Windows 10

Der Fehlercode clock_watchdog_timeout kann vor oder nach dem Booten Ihres PCs auftreten, aber es gibt mehrere Gründe, warum Sie den Fehler erhalten könnten. Dazu gehören:

Beschädigte oder fehlerhafte Hardware-Treiber
Inkompatibler Arbeitsspeicher (Random Access Memory, RAM)
Malware oder Virenbefall
Übertaktete zentrale Verarbeitungseinheit (CPU)
Möglicherweise muss das BIOS aktualisiert werden
Software-Konflikt
Probleme mit Systemdateien
Fehlkommunikation zwischen Multi-Core-Prozessor-Threads
Veraltete Firmware und fehlerhafte Hardware

So beheben Sie einen Clock_Watchdog_Timeout BSOD-Fehler

Bevor Sie eine Fehlerbehebung für Ihren PC durchführen, um einen clock_watchdog_timeout-Fehler zu beheben, müssen Sie Ihre Dateien auf einem Cloud-Speicher oder einem externen Laufwerk sichern. Auf diese Weise können Sie Ihre Dateien wiederherstellen, falls etwas schief geht.

Versuchen Sie die folgenden Abhilfemaßnahmen, um den clock_watchdog_timeout-Fehler zu beheben.

Schnellreparaturen

Überprüfen Sie Ihren PC mit dem Windows Defender oder einem unserer besten Malware- und Virenscanner auf Malware, und löschen Sie alle gefundenen Viren.
Deaktivieren Sie Ihre Antiviren- oder Sicherheitssoftware vorübergehend und prüfen Sie, ob der Fehler weiterhin auftritt. Wenn der Fehler weiterhin angezeigt wird, deinstallieren Sie Ihr Antivirenprogramm und installieren Sie es neu oder ersetzen Sie es durch ein stärkeres Sicherheitspaket.
Setzen Sie alle kürzlich aktualisierten Treiber zurück.
Installieren Sie Ihren Grafikkartentreiber neu.
Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch, um Ihren PC in den Zustand zurückzusetzen, in dem er sich befand, bevor der Fehler clock_watchdog_timeout auftrat.
Aktualisieren Sie Windows, um sicherzustellen, dass auf Ihrem PC die neuesten Fehlerbehebungen für Windows 10 installiert sind.
Deinstallieren Sie alle aktuellen Systemupdates, die installiert wurden, bevor der clock_watchdog_timeout-Fehler auftrat.

Trennen Sie alle externen Geräte, die Sie möglicherweise an Ihren PC angeschlossen haben, und starten Sie ihn neu, um zu prüfen, ob die Geräte der Übeltäter sind. Installieren Sie die neuesten Treiber für die Hardware, bevor Sie Ihren PC wieder benutzen.
Wenn der clock_watchdog_timeout-Fehler nach der Installation eines bestimmten Programms auftrat, versuchen Sie, die Software zu deinstallieren, um zu prüfen, ob sie der Verursacher ist.
Wenn Sie ein Solid-State-Laufwerk (SSD) haben, überprüfen Sie, ob die Firmware auf dem neuesten Stand ist. Falls nicht, besuchen Sie die offizielle Website des SSD-Herstellers, um das neueste Firmware-Update herunterzuladen und zu installieren.
Reinigen Sie Ihren PC und ersetzen Sie veraltete Hardware-Komponenten wie die Grafikkarte, die CPU oder die Hauptplatine.
Zurücksetzen und Aktualisieren des BIOS: Das BIOS Ihres Systems kann dazu beitragen, Probleme mit der Hardware zu beheben, die für den Clock_Watchdog_Timeout-Fehler verantwortlich sind. Durch Zurücksetzen und Aktualisieren des BIOS wird jede Komponente Ihres PCs in den ursprünglichen Zustand vor Auftreten des Fehlers zurückversetzt.

Postbank: Login gesperrt – was ist zu tun?

Das Postbank Giro PLUS

1989 hat das so genannte Poststrukturgesetz der Postbank den Weg in die Selbständigkeit geebnet. Nach der Fusion mit der Deutschen Postbank der ehemaligen DDR entstand das Unternehmen Postbank, das nun auch an der Börse notiert ist. Mittlerweile ist die Postbank AG die größte Bank, wenn es um den Umgang mit dem Girokonto geht. Bei der Postbank hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Girokonten, von denen eines mit der Postbank Girocard geführt wird. Ein Girokonto beinhaltet neben dem attraktiv verzinsten Geldmarktkonto auch ein kostenloses Wertpapierhandelskonto und eine kostenlose Visa-Karte für das erste Jahr.

Die Postbank bietet immer wieder sehr gute Angebote mit verschiedenen Zusatzleistungen wie z.B. kostenloses Konto ohne Kontoführungsgebühren, Kontoeröffnungsbonus etc. bei einer Online-Kontoeröffnung, entweder an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Zeiten.

Sie haben Ihre PIN für das Online-Banking bei der Postbank dreimal falsch eingegeben und werden aus dem Login ausgesperrt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Zugang zu Ihrem Konto wiederherstellen können.

Postbank: Login wieder freischalten

Gehen Sie zur nächsten Postbank, um sich ein entsprechendes Formular für eine neue PIN ausfüllen zu lassen. Dieses wird Ihnen dann per Post zugesandt. Alternativ können Sie auch bei der Postbank anrufen. Hierfür benötigen Sie Ihre telefonische Banking-PIN. Sie erreichen den Kundenservice rund um die Uhr unter der Nummer 0228 5500 5500. Als dritte Möglichkeit können Sie einen Antrag auf eine neue PIN mit einem unterschriebenen Formular per Mail, Fax oder Brief stellen. Die Kontaktinformationen der Postbank finden Sie in diesem Praxistipp.

Postbank: Kontaktdaten und Hotline

Haben Sie eine Frage oder ein Problem mit der Postbank, so können Sie dies durch einen Anruf bei einer Hotline erreichen. Wir zeigen Ihnen die kompletten Kontaktinformationen.

Postbank: Kundenservice über Hotline erreichen
Die Postbank ist für fast alle Anliegen unter der 0228 5500 5500 zu erreichen. Die Hotline ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr besetzt. Wenn Sie kein Kunde der Postbank sind, können Sie sich auch telefonisch an das Unternehmen wenden. Sie können die 0228 5500 5533 nutzen. Es handelt sich immer um Festnetznummern. Für den Anruf fallen die normalen Kosten in das deutsche Festnetz an.